Mein Lauftagebuch Weil Laufen einfach gut tut

Laufen Sommer Uster Pfäffikersee

Abkühlung zur rechten Zeit

Das Wetter kanns uns doch eigentlich kaum recht machen, oder? Nun haben wir wunderbar prächtiges Sommerwetter, wie wir uns dies doch immer wünschen. Nur leider ist es grad zu heiss und viel zu trocken. Da kam die gestrige Abkühlung für mich persönlich zum perfekten Zeitpunkt. Für heute stand nämlich ein schöner langer Lauf auf dem Plan. Einfach, weil ich Zeit hatte. Und nun auch noch, weil schlicht perfektes Laufwetter herrschte. Es geht doch!

Laufen Soimmer Greifensee

Sommerlich heisser Heimatbergblicklauf

Auf einem Lauf durch die Natur von zu Hause in die heimatlichen Berge der Innerschweiz schauen – was gibt es schöneres? Naja, auf einem der dortigen Berge zu sein vielleicht. Ja, das wär was – und das wird schon bald auch Realität werden. Mit der Hoffnung auf solch tolles Wetter wie aktuell wandern wir schon bald hoch zum Brisenhaus und übernachten dort in der Bergwelt hoch über dem Vierwaldstättersee.

Doch aktuell geniesse ich vom Zürcher Oberland aus noch den Blick auf meine Lieblingsberge Pilatus und Rigi – und noch einige mehr.

Laufen Aussicht Stadt Zürich

Mit Aussicht in die neue Woche

Was für ein Wochenstart. Gestern Abend zum Einschlafen regnete es, was eine wahre Wohltat war und das Einschlafen so richtig schön angenehm machte. In der Nacht regnete es weiter, was dann heute in der Früh für eine traumhafte Morgenstimmung im Wald sorgte.

Regengeräusche von den Bäumen und Vogelgezwitscher, Weinbergschnecken auf Wanderschaft und immer mal wieder ein Reh – einmal gar wieder eine Rehfamilie mit zwei Jungtieren. Und nicht zuletzt die traumhafte Aussicht auf die Stadt Zürich – und so hoffentlich auch auf die kommende Woche.

Laufen Pfaffhausen Zürich Wald Reh

Finde das Reh

Beim Laufen in der Natur ist man selten alleine, selbst wenn man keiner Menschenseele begegnet. Das Vogelgezwitscher begleitet mich regelmässig, die Störche sammeln Futter für ihren Nachwuchs im Nest und im Wald läuft man durch das Wohnzimmer zahlreicher Waldbewohner.

Um sie zu Gesicht zu bekommen, braucht es etwas Glück. Um zusätzlich ein Foto zu machen, noch viel mehr. Und dennoch: ganz oft begegne ich Reh, Fuchs oder Eichhörnchen im Wald und machmal – wenn auch selten – lassen sie sich gar fotografieren.

Laufen Frage 400 Meter Rundbahn Laufrichtung

Linksherum auf der Rundbahn – aber weshalb?

Vor wenigen Monaten schrieb ich hier in meinem Lauftagebuch, weshalb eine Leichtathletik-Rundbahn die typischen 400 Meter lang ist. Als Rückmeldung kam die Frage auf, weshalb man diese 400 Meter jeweils linksherum, also gegen den Uhrzeigersinn, läuft. Ja, weshalb eigentlich? Gute Frage, also komme ich hiermit mit der Antwort. So korrekt ich es denn kann.

Laufen Wylandlauf ZKB Zürilauf Cup

Zwei Kilometer zu heiss am Wylandlauf

Selten kann man einen Lauf kürzer und genauer zusammenfassen, wie den Wylandlauf in Andelfingen vom vergangenen Samstag: HEISS! Einfach nur verdammt heiss mit Temperaturen von weit über 30 Grad. 34 Grad waren es gemäss dem Wetterdienst meines Lauftagebuches, an der prallen Sonne war es also noch einiges heisser.

Nicht nur die 400 Läuferinnen und Läufer gaben alles. Die Veranstalter sorgten so gut wie möglich für das kühlende Wohl aller Teilnehmenden mit vielen regelmässigen Wasserstellen und ständig hin und her fahrenden Helfern auf dem Velo, sollte mal jemand schnell Hilfe benötigen. Danke dafür. Es war zwar verboten heiss, aber doch sehr schön.

Ferien Urlaub Lago di Mergozzo Süden

Lauflos glücklich entspannt am Lago di Mergozzo

Eine Woche ist schon wieder rum seit unseren Kurzferien über ein grosszügig verlängertes Pfingstwochenende am Lago di Mergozzo in Italien. Nebst zweimaligem Starkregen herrschte sechs Tage lang Sommer pur. Spass und Erholung pur mit der Familie und ganz ohne Laufschuhe. Sechs Tage Laufpause – und es hat so gut getan!

Flughafenlauf ZKB Zürilauf Cup

Vom Flughafenlauf zur Rütliwanderung

Was war das für ein traumhafter Lauftag gestern Donnerstag! Feiertag wegen Auffahrt, vom Flughafen Zürich flogen dann auch viele Leute Auf und Davon und neben dem Flughafen trafen sich rund 1’400 Laufbegeisterte für den sechsten Lauf der Serie des ZKB Zürilauf Cup 2022. Es wurde ein schneller Lauftag – Streckenrekord bei den Männern, Streckenrekord bei den Frauen und auch ich war und bin Top zufrieden mit meiner Laufleistung.

Laufen Pfannenstiel Greifensee

Aus Intervall mach Dauerlauf mach Langer Lauf

Montag: Intervall geplant, Dauerlauf gelaufen, Intervall verschoben auf Dienstag.
Dienstag: Intervall geplant, Langer Lauf gelaufen, Intervall gestrichen.
Donnerstag: Langer Lauf geplant, Dauerlauf gelaufen.

Alles voll im Griff also, was meinen Trainingsplan und die Umsetzung betrifft. Denn: Spass haben alle drei Läufe gemacht.

Wald Tobel Stadt Zürich

Durch Wald und Tobel der Stadt Zürich

Laufen in der Stadt Zürich? Ganz ohne Häuserkluft, Abgasgeruch und Strassenquerungsmarathon? Na klar! Nichts einfacher als das! Liegt die Stadt doch inmitten wunderschöner Natur – sieht man mal vom stark überbauten Stadtkern ab. Auf der einen Seite der Uetliberg, auf der anderen der Zürichberg – und noch vieles mehr.

Mein heimisches Laufgebiet liegt entlang dem Pfannenstiel zwischen Zürichberg und Forch. Dieses Jahr reicht es dank meinem Aufenthalt in Oetwil am See gar bis zum Lützelsee in Hombrechtikon. Also los! Ab in die traumhafte Natur der Stadt Zürich.