Autor: stefan

Laufen Training Pfaffhausen Herbst Nebel

Herbstliches Wechselspiel von Nebel und Sonne

Es ist Herbst und der Nebel hat mal wieder Hochsaison. Oder besser gesagt, er hat Saison in der Tiefe und die Sonne in der Höhe. Wo die Grenze liegt, ist unterschiedlich. Zu unserem guten Glück reicht es bei uns daheim auf immerhin 600 m.ü.M. recht häufig für Sonne, während über dem Greifensee keine 200 Höhenmeter tiefer dichter Nebel liegt.

Nebel und Sonne bescherten mir somit in den letzten Tagen einige sehr stimmungsvolle Läufe. Mal klar über dem Nebel, mal voll drin und mal alles gemeinsam.

Laufen Training Pfaffhausen Wald Herbst Zürich Elefantenbach

Sonniger Herbstlauf zum Betonelefanten

Was für ein Wetter. Was für ein Lauf. Bei traumhaftem Herbstwetter mit Sonnenschein und angenehmen Lauftemperaturen lief ich heute los, um mal wieder ein paar neue Wege in meinem heimischen Wald im Dreieck Pfaffhausen/Fällanden, Dübendorf und Zürich zu erkunden. Der Hauptteil meiner Laufstrecke befand sich heute auf Gebiet der Stadt Zürich, obwohl ich fast ausschliesslich im Wald unterwegs war.

Auf den 17 Kilometern mitsamt 300 Metern auf und ab lief ich erstmals zum grossen, Wasser spritzenden Betonelefanten im Elefantenbach in Zürich. Es hat ganz einfach verdammt grossen Spass gemacht.

Matthias Kamber Der vergiftete Sport

Der vergiftete Sport – Berichte aus der Welt der Dopingbekämpfung

Will man im Sport Erfolge feiern, so muss man den eigenen Körper bis zur Leistungsgrenze bringen. Mit viel Training, Fleiss, Ausdauer, Ehrgeiz und immer wieder frischer Motivation. Siege, Medaillen, Diplome und gute Rangierungen sind grosse Motivationsspritzen, um weiter dran zu bleiben. Einigen reicht dies leider nicht und sie überschreiten eine Grenze, die langfristig nur schadet – dem Körper, der Ehrlichkeit, dem Sport.

Der weltweit angesehene Antidoping-Experte Matthias Kamber berichtet in seinem Buch Der vergiftete Sport eindrücklich von seinen Erfahrungen in der Dopingbekämpfung. Wie kleine und grosse Dopingfälle die Bekämpfung beeinfluss(t)en und wie sich diese weiterhin entwickeln sollte.

Laufen Training Pfaffhausen Wald Herbst

Sommerlich warmer Herbstlauf

Meldet sich jetzt mitten im Herbst der Sommer zurück und macht Corona den Garaus? Nein, wohl eher weniger. Geniessen wir den Moment und somit den heutigen überaus sonnigen und sehr warmen Herbsttag. Morgen sieht die Welt schon wieder ganz anders aus. Die Sonne wird weg sein, Corona wird noch da sein und Trump? Der ist vielleicht ja auch schon bald weg. Mal sehen…

Laufen Training Pfaffhausen Wald Herbst Regen

Sauwetter? Laufwetter!

Was für saumässiges Laufwetter ist das denn heute? Regen, Wind und immer mal wieder matschige und schmackhafte Überraschungen unter dem Laub auf den Waldwegen. Traumhaft. Einfach geil. Das tollste an meinem heutigen herbstlich nassen Lauf war: ich war nicht der einzige! In den knapp anderthalb Stunden im Wald begegnete ich zwei weiteren Läuferinnen und Läufern, die sich von diesem Detail namens Wetter nicht abhalten liessen.

Laufen Training Pfaffhausen Wald

Kurzer Morgenlauf durch den bunten Herbstwald

Raus, solange wir noch können! In der aktuellen Situation ist diese Aussage durchaus ernst zu verstehen. Wer weiss, was die nächsten Tage, Wochen und Monate noch so auf uns zukommt. Erneut arbeiten viele wieder vermehrt von zu Hause, so auch ich. Deshalb bin ich zurzeit fast ausschliesslich in den Wäldern rund um Pfaffhausen am Laufen. Langweilig? Auf keinen Fall! Wege gibt es noch viele und der Wald selbst sieht jedes mal anders aus – ganz besonders jetzt im bunten Herbstwald.

Zürich Limmat

Ein Jahr danach: alles gut am Fuss

Vor exakt einem Jahr beschäftigte mich vorallem eines: mein linker Fuss. Gemütlich waren wir in der Toskana in den Herbstferien und genossen den späten Sommer. Bis zu meinem Zeltschnurstolperer in Florenz, als wir uns bereit machten, ans Meer zu fahren. Ans Meer fuhren wir, genossen noch ein paar schöne Tage – aber eben auch einen Ausflug ins Spital. Rund zwei Monate war es vorbei mit Laufen. Mit meinen Krücken humpelte ich mehr schlecht als recht durch den Alltag.

Und heute? Ein Jahr danach? Da läuft es wunderbar, darf ich sagen. Es macht Spass, es tut gut und meine Füsse tragen mich regelmässig durch die nahe Natur.

Laufen Training Pfaffhausen Wald

Laufen im (noch) grünen Wald

Zurzeit hüllt sich der Wald noch in sattes grün. Doch nicht mehr lange und die Blätter zeigen sich in den schönsten gelb-roten Herbsttönen. Grund genug also für regelmässige Läufe oder Spaziergänge durch den heimischen Wald.

Laufen Training Stäfa Pfaffhausen Greifensee

Verdientes Feierabendbier nach langem Feierabendlauf

Was für ein Feierabend so mitten unter der Woche. Erst den langen Lauf von der Arbeit nach Hause, vom Zürichsee in Richtung Greifensee. Und nun? Jawohl, die wohlverdiente innerliche Erfrischung in Form eines LOG-OUT & LIVE American Pale Ale aus Martigny.

Laufen Greifenseelauf 2020 Wettkampf

Stimmungsvoller Greifenseelauf zu Coronazeiten

Der Greifenseelauf 2020 findet statt. Ganz real, nicht nur virtuell. Die Organisatoren fanden einen Weg, den Lauf in angepasster Art und Weise coronatauglich durchzuführen und bieten uns Läuferinnen und Läufern diese Woche damit ein Erlebnis der Sonderklasse. Ich lief heute Donnerstag die 18 Kilometer um den Greifensee, mitten in die traumhafte Abendstimmung hinein. Sonnenuntergang inklusive.

Ein herzliches Dankeschön und grosses Lob an die Organisatoren und die Helfercrew! Hoffen wir nun alle auf einen ganz normalen Greifenseelauf in einem Jahr. Nur, wer weiss schon, was das Jahr 2021 uns noch alles bringen wird?