Bewegte Woche mit Laufen und Wandern

Laufen am Greifensee und Wandern über dem Walensee – eine schöne und bewegte Woche ist um. Viermal schnürte ich seit vorigem Freitag die Laufschuhe und einmal die Wanderschuhe. Kein Lauf war wie der andere, doch alle habe ich sie genossen. Nicht zuletzt auch unsere Firmenwanderung auf den Leistchamm hoch über dem Walensee.

Freitag – Langer Lauf um den ganzen Greifensee

Der erste Freitag nach unseren Ferien im Engadin ist zugleich der letzte Ferientag unseres Sohnemannes. Da er diese Woche jeweils im Sommercamp am Greifensee war, hatte ich also für einmal noch mehr FREItag als sonst. Den ganzen Tag für mich alleine, das wollte genossen werden. Nachdem unser Kleiner also wie ein Grosser in Fällanden mit dem Bus losfuhr, zog ich gleich weiter nach Uster zum Einkaufen und – jawohl – zum Laufen. Ab Niederuster lief ich bei perfektem Laufwetter los Richtung Städtchen Greifensee, an unserem Hochzeitsschloss vorbei, weiter nach Fällanden und Maur, das Strandbad Egg und bei den vielen Störchen der Silberweide vorbei. Der Greifenseelauf mitte September führt über 18 Kilometer um den See, ich lief mit ein paar absichtlichen Extraschlaufen deren 21.13 Kilometer – einfach um den Halbmarathon zu erreichen. Es war ein Genuss und hat riesig viel Spass gemacht.

Freitag, 14. August 2020
Langer Lauf, Niederuster, um den Greifensee

21.13 km in 1:49:38 h
5:11 min/km
flach, 56 m auf und ab
bedeckt, 19°C

Laufen Training Greifensee Fällanden

Montag – 12-Minuten-Testlauf am unteren Greifensee

Am Wochenende war laufmässige Erholung angesagt mit einem Ausflug in den Wildnispark Zürich am Samstag sowie auf die Prodalp in den Flumserbergen am Sonntag. Am Montag startete meine Laufwoche dafür umso schneller. Beim 12-Minuten-Testlauf lief ich 2.8 Kilometer weit auf mehrheitlich Naturstrasse am Greifensee. Nach 2.81 Kilometer im Mai und 2.79 im Juli traf ich nun also genau die Mitte. Inklusive Einlaufen und Weiterlaufen lief ich total 10.14 Kilometer mit einer Gesamtpace von 4:59 min/km.

Montag, 17. August 2020
12-Minuten-Testlauf, Fällanden, am Greifensee

10.14 km in 50:35 min
4:59 min/km
flach, 15 m auf und ab
bedeckt, 21°C
2.80 km in 12-min-Testlauf

Laufen Training Greifensee Fällanden

Dienstag – Schneller Dauerlauf am oberen Greifensee

Tags darauf ging es gleich laufend weiter und das Tempo war noch in meinen Beinen. Wiederum am Greifensee, diesmal ab Maur, lief ich locker nach Gefühl los und landete automatisch in der relativ schnellen Pace des Vortages. Gut, sagte ich mir, laufe ich mal einfach weiter so und achte einfach, dass ich mich gut fühle. Das gute Gefühl blieb und es resultierten tolle 11.11 Kilometer in einer Pace von schnellen 4:47 min/km.

Dienstag, 18. August 2020
Schneller Dauerlauf, Maur, am Greifensee

11.11 km in 53:08 min
4:47 min/km
flach, 35 m auf und ab
leicht bedeckt, 23°C

Laufen Training Greifensee Fällanden

Donnerstag – Morgendlicher Dauerlauf zwischen dem Home Office

Heute war ich mal wieder im coronamässigen Home Office. Den Arbeitstag startete ich um sechs Uhr in der früh. Kurz nach sieben Uhr stand unser Sohnemann auf, mit welchem ich die Zeit verbrachte, bis er um acht Uhr Richtung Kindergarten loslief. Gleich im Anschluss lief auch ich los – von daheim in Pfaffhausen durch den Wald runter nach Dübendorf und der Glatt entlang nach Fällanden. Aus verdauungstechnischen Gründen verzichtete ich auf das Hochlaufen Richtung Pfaffhausen und nahm stattdessen den Bus. Gut getan hat es trotzdem und so konnte ich im Anschluss völlig befreit und zufrieden den Arbeitstag fortsetzen.

Donnerstag, 20. August 2020
Dauerlauf, Pfaffhausen-Dübendorf-Fällanden, Wald und Glatt

10.81 km in 53:58 min
5:00 min/km
abwärts und flach, 40 m auf, 200 m ab
sonnig, 19°C

Laufen Training Pfaffhausen Wald Fällanden Greifensee

Freitag – Wanderung auf den Leistchamm

Am Freitag, einem der heissesten Tage des Jahres, starteten wir zum diesjährigen Firmenweekend, welches in diesem Jahr zwecks Corona mal leicht anders und nur an einem Tag stattfand. Ich wanderte mit rund 30 Arbeitskolleginnen und -kollegen von Arvenbühl auf den Leistchamm. Knapp fünf Kilometer und satte 900 Höhenmeter aufwärts. Steil aufwärts. Der Schweiss lief nur so, als wir oben beim Gipfelkreuz ankamen und sich uns die traumhafte Aussicht auf den Walensee und die Bergwelt auftat. Ein wunderschöner Ausflug und eine tolle Wanderung. Nicht allzu lange, aber doch ziemlich anstrengend.

Freitag, 21. August 2020
Wanderung, Arvenbühl-Leistchamm-Arvenbühl

9.8 km in 2:40 h
steil, 900 m auf und ab
sonnig, heiss bei rund 30°C

Bewegung Laufen Wanderung Leistchamm
Bewegung Laufen Wanderung Leistchamm
Einfach nur traumhaft schön – auf dem Leistchamm auf 2’100 m.ü.M. (Foto: August 2020)

Weitere Fotos der Wanderung auf den Leistchamm gibt es in meinem
Fotoalbum auf querdurchdenalltag.com.


Dieser Beitrag erscheint zeitgleich auf meinem Blog querdurchdenalltag.com.

querdurchdenalltag logo
mein lauftagebuch logo

Du möchtest über Update in meinem Lauftagebuch informiert und dadurch selbst zu mehr Bewegung motiviert werden? Nichts einfacher als das. Melde dich einfach für meinen Newsletter an und du erhälst bei jedem neuen Tagebucheintrag ein Mail. Vielen Dank.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert