Category: Allgemein

Laufen Zürichsee Zürich Pfäffikon

100 Kilometer und 100 Tage bis Zürich

Diese Woche startete ich in Zürich zu einem richtig langen Lauf – es wurde mit 33 Kilometer mein längster bisher. Und er war die erste von insgesamt drei geplanten Etappen rund um den Zürichsee mitsamt Obersee. Gut 100 Kilometer liegen vor mir, bis ich erneut in Zürich am Bellevue stehe, ein Drittel ist nun geschafft. Und 100 Tage liegen vor uns, bis die Distanz nochmals knapp 10 Kilometer länger sein wird – bis zu meiner Marathon-Premiere in Zürich.

Laufjahr 2023 Marathon

Neues Jahr 2023 – Neues Ziel 42.195

Mein persönliches Rekordlaufjahr 2022 ist vorbei und das Jahr 2023 mit ganz neuen Laufzielen hat begonnen. Erstmals werde ich Ende April in Zürich einen Marathon laufen und bezüglich Laufstrecken habe ich so einige kleine und grosse Laufprojekte auf meiner Ideenliste. Voller Freude blicke ich nun aber nochmals zurück auf die 153 Läufe des Jahres 2022.

Frohe Weihnachten 2022 Greifensee Morgenstimmung

Frohe Weihnachten

Heute kommt das Christkind und die Weihnachtstage beginnen. Bei uns mit einem ruhigen Heilig Abend daheim, am 25. dann ebenfalls daheim, mit Besuch etwas weniger ruhig, aber trotzdem sehr schön und zum höchsten aller Feiertage – dem Stephanstag – sind wir programmlos glücklich am geniessen. In diesen Tagen bin ich zudem sehr zufrieden auch ohne Laufen.

Euch allen wünsche ich von Herzen Frohe Weihnachten, dass ihr die Tage geniessen und etwas zur Ruhe kommen könnt. Uns allen wünsche ich, dass wir mit dem für jeden richtigen Mix an gesellschaftlichen Anlässen und ruhigen Momenten durch all diese Feiertage kommen. Geniesst es!

Laufen Siochtbar Dunkelheit

Sichtbar bleiben in der Dunkelheit

Herbst, Winter, Kälte, Nebel, Dunkelheit – aber das Laufen geht weiter. Natürlich. Wichtig ist in der Zeit der kurzen Tage jedoch, dass man auch bei schlechteren Sichtbedingungen wie Nebel oder Dunkelheit gut sichtbar bleibt. Sehen und gesehen werden – für unsere eigene Sicherheit und die aller anderen. Und hey, es ist ganz einfach und braucht gar nicht viel.

Laufen Motivation Weshalb

Laufen! Weshalb eigentlich?

Ich liebe das Laufen. Aber weshab tue ich mir das eigentlich an? Warum laufen so viele begeisterte Läuferinnen und Läufer regelmässig Kilometer für Kilometer? Und wieder andere können sich eben dies überhaupt gar nicht vorstellen. Also warum laufe ich so gerne? Ein kleiner Versuch meine Laufmotivation zu beschreiben – und vielleicht gar die eine oder den anderen zu einem kleinen (ersten) Lauf zu motivieren?

Brisenhaus SAC Klewenalp Vierwaldstättersee

Hitze und Hagel auf dem Brisenhaus SAC

Ich bin dann mal weg – selten meine ich das wörtlicher, als wenn wir in die Berge gehen und dort übernachten. Fernab jeglicher Alltagshektik wanderten wir diese Tage in der Innerschweiz zum Brisenhaus SAC oberhalb der Klewenalp. Begleitet wurden wir auch in der Höhe von viel Hitze und einem eindrücklichen Hagelschauer abends bei der Hütte. Einmal mehr ein unvergessliches Bergerlebnis in der Heimat.

Laufen Frage 400 Meter Rundbahn Laufrichtung

Linksherum auf der Rundbahn – aber weshalb?

Vor wenigen Monaten schrieb ich hier in meinem Lauftagebuch, weshalb eine Leichtathletik-Rundbahn die typischen 400 Meter lang ist. Als Rückmeldung kam die Frage auf, weshalb man diese 400 Meter jeweils linksherum, also gegen den Uhrzeigersinn, läuft. Ja, weshalb eigentlich? Gute Frage, also komme ich hiermit mit der Antwort. So korrekt ich es denn kann.

Frohe Ostern 2022

Frohe Ostern

Denkt man mal nicht zu weit ins Weltgeschehen hinaus, so dürfen wir aktuell gerade wunderschöne frühlingshafte Ostertage geniessen. Leider ist dieses positive Gefühl nicht allen vergönnt. Ich persönlich bin froh, geht es mir gesundheitlich wieder viel besser, hatte ich doch um den Jahreswechsel stark mit meiner Depression zu kämpfen.

Eine grosse Hilfe ist mir dabei nebst meiner Familie und all den lieben Menschen in meinem Umfeld, das Laufen – und dafür könnte das Wetter grad gar nicht besser sein. Also, geniesst den Frühling. Frohe Ostern!

Laufen Saharastaub Greifensee

Wüstenlauf durch den Saharastaub

Was war das gestern Dienstag für eine unglaubliche Stimmung am Himmel. Eine zünftige Portion Saharastaub färbte den Himmel gelbrotbraun und legte sich als dreckige Schicht auf alles, was draussen rumstand. Vor kurzem noch hatten wir ein schwarzes Auto, und jetzt? All dies stand einem schnellen Lauf mitsamt 12-Minuten-Testlauf nicht im Wege. Trotz Saharastaubverdreckter Luft lief es gut und schnell.

Laufen Energie tanken

Energie tanken beim Laufen

Wie schön wäre es doch, wir könnten mit unserem Körper einfach mal so zur Tankstelle fahren und unseren Tank an Energie einmal voll tanken. Nicht die körperlichen Resourcen, welche wir mit Essen, Trinken und Erholen auffüllen können. Gemeint ist der Tank unserer Seele, welcher uns hindert, Dinge zu tun, selbst wenn wir topfit sind. Aber es gibt sie, diese Tankstellen – der Weg dahin ist manchmal auch gar nicht so weit.