Kategorie: Allgemein

Matthias Kamber Der vergiftete Sport

Der vergiftete Sport – Berichte aus der Welt der Dopingbekämpfung

Will man im Sport Erfolge feiern, so muss man den eigenen Körper bis zur Leistungsgrenze bringen. Mit viel Training, Fleiss, Ausdauer, Ehrgeiz und immer wieder frischer Motivation. Siege, Medaillen, Diplome und gute Rangierungen sind grosse Motivationsspritzen, um weiter dran zu bleiben. Einigen reicht dies leider nicht und sie überschreiten eine Grenze, die langfristig nur schadet – dem Körper, der Ehrlichkeit, dem Sport.

Der weltweit angesehene Antidoping-Experte Matthias Kamber berichtet in seinem Buch Der vergiftete Sport eindrücklich von seinen Erfahrungen in der Dopingbekämpfung. Wie kleine und grosse Dopingfälle die Bekämpfung beeinfluss(t)en und wie sich diese weiterhin entwickeln sollte.

Zürich Limmat

Ein Jahr danach: alles gut am Fuss

Vor exakt einem Jahr beschäftigte mich vorallem eines: mein linker Fuss. Gemütlich waren wir in der Toskana in den Herbstferien und genossen den späten Sommer. Bis zu meinem Zeltschnurstolperer in Florenz, als wir uns bereit machten, ans Meer zu fahren. Ans Meer fuhren wir, genossen noch ein paar schöne Tage – aber eben auch einen Ausflug ins Spital. Rund zwei Monate war es vorbei mit Laufen. Mit meinen Krücken humpelte ich mehr schlecht als recht durch den Alltag.

Und heute? Ein Jahr danach? Da läuft es wunderbar, darf ich sagen. Es macht Spass, es tut gut und meine Füsse tragen mich regelmässig durch die nahe Natur.

Wanderung Amden Munggenwanderweg

In der Ruhe liegt die Kraft

Laufen besteht nicht nur aus der Bewegung. Die Erholung dazwischen gehört genauso dazu und manchmal darf diese auch ruhig mal ein wenig länger sein. So lasse ich meinen heutigen Dauerlauf weg und lass meinen Körper erholen. Er hat diese kleine Auszeit selbstverständlich verdient, war ich doch am Wochenende aktiv – wenn auch in den Wander- anstelle der Laufschuhe.

Laufen Schweiz läuft

Die Schweiz läuft – alleine laufen, gemeinsam zum Ziel

In einer Woche ist es soweit – die Schweiz läuft gemeinsam zum Ziel. Jeder für sich alleine und doch im grossen Wettkampf mit der ganzen Laufgemeinschaft. Zusätzlich angespornt durch die Kantons- und Dreiländer-Challenges. Österreich ist im Mai bereits gelaufen, Deutschland läuft gerade aktuell an diesem Wochenende und in einer Woche sind dann also wir dran – die Schweiz läuft.

Laufdaten Lauftagebuch

Vom lokalen Excel zu den mobilen Laufdaten

Ich gehe oft und gerne Laufen und schreibe mir seit Jahren meine Läufe jeweils auf. So wie ich das mit diversen anderem Zeugs auch immer mal wieder gemacht habe oder immer noch tue. Bis anhin schrieb ich mir bestimmte Daten des Laufes in eine Exceldatei, welche immer weiter anwuchs – mit Laufdaten, aber vor allem auch mit immer wieder neuen Ideen an Auswertungsmöglichkeiten. Das Excel war zudem die Hauptquelle für mein Lauftagebuch-Blog, was bei jedem Lauf einiges an Handarbeit benötigte.

Das war mir dann irgendwann zu blöde und so entschied ich mich, mein eigenes Tool zu schreiben, um meine persönlichen Bedürfnisse zu befriedigen. Jetzt läuft dank der Desktop-Applikation und der Android-App alles automatisch – nur Laufen gehe ich immer noch selbst.

OneMillionRun Laufen

22.6 von 1’115’765 für den #OneMillionRun

Die Schweiz lief die letzten zwei Tage mit dem #OneMillionRun erfolgreich aus dem Stillstand! 80’249 Läuferinnen und Läufer erreichten innerhalb von 48 Stunden satte 1’115’765 Kilometer. Ich selbst durfte am Samstag bei einem traumhaften Lauf um den Greifensee meine persönlichen 21.6 Kilometer dazu beitragen. Die Schweiz läuft – weiter so!

OneMillionRun Laufen

#OneMillionRun – am nächsten Wochenende läuft die Schweiz aus dem Stillstand

Viel zu lange schon wird unser Alltag von Covid-19 geprägt. Deshalb läuft die Schweiz am kommenden Wochenende mit dem #OneMilionRun gemeinsam aus dem Stillstand. Individuell und doch gemeinsam. Unter Einhaltung aller Vorschriften des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) und dennoch völlig frei. Startend zu Hause auf der Heimstrecke und doch mit einem gemeinsamen Ziel – innert 48 Stunden eine Million Kilometer erlaufen. Sei auch du dabei am #OneMillionRun vom nächsten Wochenende.

Laufen Training Pfaffhausen Wald

13.61 Kilometer Laufgedanken zur aktuellen Situation

Unsere Gesellschaft durchlebt aktuell eine Zeit, auf die wir schlicht nicht vorbereitet waren. Viele Menschen, Firmen und Organisationen sind aus den unterschiedlichsten Gründen am Anschlag. Nun sind auch wir betroffen wie die ganze Schweiz und viele Länder weltweit. Doch können wir uns organisieren, sind gesund und ich konnte heute gar einen wunderschönen Lauf durch den heimischen Wald geniessen. Dabei schwirrten mir natürlich so einige Gedanken durch den Kopf.

Laufschuhe Skischuhe

Laufschuhe weichen temporär den hartschaligen Skischuhen

Ich liebe die Bewegung und mache von Kindesbeinen an Sport. Und trotzdem sind die Sportferien für mich neu. An den Ausdruck konnte ich mich die letzten paar Jahre zwar bereits gewöhnen, so richtig wichtig sind sie jedoch erst seit diesem Jahr. Seit jetzt. Seit unser Sohnemann in den Kindergarten geht und wir für die Skiferien wie viele andere Familien auch an die Schulferien gebunden sind. Oder wie sie in Zürich eben heissen – die Sportferien.

Zeit für mehr Sport? Ja und nein, denn die Laufschuhe werde ich zumindest in der zweiten Woche der Sportferien nicht schnüren. Dafür werden die Schnallen der Skischuhe umso öfters geschlossen. Ab auf die Piste, heisst dann das Motto.

Laufjahr 2019 Rückblick

Tolles Laufjahr 2019 trotz gebrochenem Fuss

Was war das für ein tolles Laufjahr. Trotz zwei Monaten Zwangspause lief ich soviele Kilometer wie noch nie und hatte ganz einfach Spass dabei. Ich laufe in erster Linie, weil es mir einfach gut tut. Und doch kommt auch bei mir ein wenig Ehrgeiz auf im Kampf gegen meine eigenen Bestzeiten.

Wie es neun Monate lief, zwei Monate stagnierte und dann wieder anfing zu laufen – das erfährst du, wenn du weiterliest.