Kategorie: Training

Laufen Training Pfaffhausen Wald Fällanden Greifensee

HomeRotseelauf zum Greifensee

Heute stand der alljährliche 10-Kilometerlauf um den Rotsee in Ebikon bei Luzern auf dem Programm. Bis, ja eben bis dieser Corona-Virus unser aller Alltag über den Haufen geworfen hat. Nichts wurde aus dem Lauf an meinem einstigen Heimsee, nichts aus der Bouillon nach dem meist schnellen und tollen Lauf. Und da wir aktuell dem bundesrätlichen Rat folgen und zu Hause bleiben, wurde auch nichts aus der traumhaften Sicht auf den Pilatus.

Aber natürlich wurde was aus dem geplanten Lauf. Einfach anders. Etwas mehr Höhenmeter, etwas mehr Kilometer und selbst der Greifensee ist etwas grösser als der Rotsee. Es war schlicht ein Genuss, mal wieder anderthalb Stunden raus in die Natur zu gehen.

Laufen Training Pfaffhausen Wald

Lockerer Dauerlauf zum Monatsabschluss

Die Sommerzeit begann am vergangenen Wochenende und der März geht heute zu Ende. Nur ein Ende des durch das Corona-Virus bedingten Ausnahmezustandes ist noch nicht abzusehen. Als wohl einziger nicht abgesagter oder verschobener Event im Frühjahr 2020 könnte Ostern in die Geschichte eingehen. Aber was solls, Ostern ist ja seit eh und je Teil der Geschichte.

Egal, ich musste meinen Kopf heute mal wieder draussen lüften und nutzte das schöne Wetter zu einem lockeren Dauerlauf.

Laufen Training Pfaffhausen Wald Fällanden Greifensee

Mittagslauf zu Zeiten des speziellen Home Office

Auch zu Zeiten des nicht ganz gewöhnlichen Home Office aufgrund des Corona Virus sollte man sich gewisse Abläufe beibehalten. So gehe ich jetzt nun auf meine Mittagsrunde von daheim aus auf die heimischen Wege durch den Wald – und hatte trotzdem mal Lust auf was neues. So lief ich die letzten beide male gleich mal von Pfaffhausen runter zum Greifensee – und naja, wieder hoch.

Laufen Training Stäfa Pfaffhausen Greifensee Wald

Geschafft! Erster Lauf von der Arbeit nach Hause – mit Alphorn, Reh und Fuchs

Jawohl, ich habe es getan! Bei traumhaftem Wetter und wunderschöner Abendstimmung lief ich gestern Mittwoch von der Arbeit in Stäfa nach Hause in Pfaffhausen. Einmal quer über den Pfannenstiel, wohlweislich die Spitze auf 852 Meter über Meer umlaufend. Es kamen auch so auf 24.5 Kilometer Laufdistanz satte 576 Höhenmeter aufwärts zusammen. Ich hatte Respekt vor diesem Lauf, aber eines ist mir jetzt klar: es war nicht das letzte Mal.

Laufen Training Pfaffhausen Wald

13.61 Kilometer Laufgedanken zur aktuellen Situation

Unsere Gesellschaft durchlebt aktuell eine Zeit, auf die wir schlicht nicht vorbereitet waren. Viele Menschen, Firmen und Organisationen sind aus den unterschiedlichsten Gründen am Anschlag. Nun sind auch wir betroffen wie die ganze Schweiz und viele Länder weltweit. Doch können wir uns organisieren, sind gesund und ich konnte heute gar einen wunderschönen Lauf durch den heimischen Wald geniessen. Dabei schwirrten mir natürlich so einige Gedanken durch den Kopf.

Laufen Training Stäfa Zürichsee Goldküste

Nass, kalt und trotzdem schön

Laufen bei Regen und Kälte? Was spricht schon dagegen! Gut anziehen und los gehts. Genau so lief ich heute Mittag los zu einem tollen und langen Mittagslauf in den Wäldern um Stäfa. Es war toll, hat gut getan und war wettertechnisch so richtig erfrischend und irgendwie angenehm.

Laufen Training Stäfa Zürichsee Goldküste

Das macht Spass! Neue Wege erlaufen

In den letzten Wochen stand der Spass beim Laufen noch mehr im Vordergrund wie sonst schon. Nebst zwei kleineren Laufpausen zwecks Skiferien und Krankheit machte ich mich auf zu Dauerläufern ganz nach Lust und Laune. Dabei entdeckte ich speziell auf meiner Mittagsrunde ab Stäfa viele neue Wege – schöne Waldwege genauso wie steile Aufstiege. Fazit: es macht einfach ganz viel Spass.

Laufen Training Stäfa Zürichsee Goldküste

Steiler Erkundungslauf mit Hindernissen

Was war das für ein Lauf. Mit dem angestrebten Ziel, demnächst einmal von der Arbeit nach Hause zu laufen, startete ich diese Woche eine kleine mittägliche Erkundungstour. Eine ganz neue Runde also, in welcher satte 16 Kilometer und gut 270 Höhenmeter zusammenkamen. Was mich aktuell noch immer vom Lauf nach Hause abhält? Naja, es sind nicht die total rund 22 Kilometer, sondern dass diese 270 Höhenmeter noch nicht mal die Hälfte waren. Mal schauen, kommt Zeit, kommt Lauf.

Laufen Training Greifensee

Lauf am See bei Donner, Eisregen und Sabines letztem Atem

Was war das für ein Lauf. Gestartet bin ich bei tollen Bedingungen ohne irgendwelche Gedanken an gröbere Niederschläge. Einzig der Restwind vom Sturmtief Sabine wehte noch. Doch bald krachte der erste Donner und wenig später lief ich im gröbsten Eisregen, Schneeschauer oder Regensturm. Egal, wie man dem sagt, es war kalt, nass und grob. Und trotzdem hat es Spass gemacht.

Laufen Training Stäfa Zürichsee Goldküste

Bewusst gemütlicher Mittagslauf nach Gefühl

Nach der stürmischen Petra mit viel Wind, Regen oder Schnee verzogen sich heute die Wolken wieder und machten der Sonne Platz. So startete ich heute Mittag bei allerbestem Laufwetter zu meinem vierten Lauf am fünften Tag des Monats. Etwas viel für meine Verhältnisse, aber dafür war es das jetzt mit dem Laufen für diese Woche. Einfach, da ich jetzt anderes vorhabe. Deshalb kann ich für einmal bereits am Mittwoch auf meine Laufwoche zurückblicken – mit ganz unterschiedlichen Läufen.