In der Ruhe liegt die Kraft

Laufen besteht nicht nur aus der Bewegung. Die Erholung dazwischen gehört genauso dazu und manchmal darf diese auch ruhig mal ein wenig länger sein. So lasse ich meinen heutigen Dauerlauf weg und lass meinen Körper erholen. Er hat diese kleine Auszeit selbstverständlich verdient, war ich doch am Wochenende aktiv – wenn auch in den Wander- anstelle der Laufschuhe.

In den letzten Wochen lief ich (für meine Verhältnisse) ziemlich viel. Zusätzlich war es zeitweise sehr heiss, was ich persönlich überhaupt nicht mag. So waren es zwar allesamt tolle, jedoch auch sehr anstrengende Läufe. Aus diesem Grunde gönne ich meinem Körper erstmal etwas Ruhe und leg die Beine hoch.

Wandersonntag mit der Familie

Trotzdem lag ich am Wochenende nicht gleich den ganzen Tag auf der faulen Haut. Am Sonntag unternahmen wir einen wunderschönen Wanderausflug mit der Familie. Ganz einfach zu dritt, unser fünfjähriger Sohnemann, meine Frau und ich. Hoch über dem Walensee wanderten wir oberhalb Amden den Munggeweg. Ein Mungg ist nichts anderes als ein Murmeli oder zu gut deutsch ein Murmeltier. Gemütlich ging es erst mit der Zweier-Sesselbahn hoch, wo dann der Kinderwanderweg auf rund drei Kilometern an zwölf tollen Posten vorbeiführt.

Wanderung Amden Munggenwanderweg
Tolle Holzmurmelbahn hoch über dem Walensee auf dem Munggenwanderweg. (Foto: Juli 2020)

Für den einfach zu wandernden Weg benötigten wir etwa zwei Stunden, Entdecken und Erleben von Natur und Posten inklusive. Auch das Picknick aus dem Rucksack fehlte nicht. Am letzten Posten angelangt, fuhren wir mit der Sesselbahn wieder nach Amden runter und von dort mit dem Auto noch etwas weiter in den nächsten Ort Arvenbühl. Mit einem rund 25-minütigen Spaziergang gelangt man vom Restaurant Leischtkamm zum Chapf, wo man quasi senkrecht hoch über dem Walensee thront und eine traumhafte Aussicht hat.

Wanderung Amden Munggenwanderweg
Talfahrt mit der Zweier-Sesselbahn. (Foto: Juli 2020)

Das kühlende Glace und den erfrischenden suuren Möhl-Most hatten wir anschliessend sowas von verdient. Und jetzt haben eben meine Beine eine kleine Laufpause genauso verdient. Weiter geht es dann morgen Dienstag (oder am Mittwoch) mit einem (hoffentlich) schnellen 12-Minuten-Testlauf.

Wanderung Amden Munggenwanderweg
Traumhafte Aussicht auf den Walensee und die Glarner Berge vom Aussichtspunkt Chapf in Arvenbühl. (Foto: Juli 2020)

Du möchtest über Update in meinem Lauftagebuch informiert und dadurch selbst zu mehr Bewegung motiviert werden? Nichts einfacher als das. Melde dich einfach für meinen Newsletter an und du erhälst bei jedem neuen Tagebucheintrag ein Mail. Vielen Dank.

1 Antwort

  1. Anna Kaden sagt:

    Toller Artikel mit super Bildern, danke dafür! 🙂 ES ist toll zu sehen, wie unterschiedliche Laufen sein kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.