Lesen und Laufen – Empfehlenswerte Bücher aus der Sportwelt

Medical Running

Medical Running

Laufanatomie analysieren, Lauftechnik optimieren, Läuferbeschwerden wegtrainieren

Dr. Christian Larsen, Sandra Zürcher, Joachim Altmann
Trias Spiraldynamik, 2019

Joggen hält Körper und Geist fit, sorgt für Erholung und guten Schlaf und ist ein Anti-Aging-Wunder. Bewegung ist das einfachste und wirkungsvollste Mittel gegen Bewegungsmangel und alle damit verbundenen Krankheiten.
Schnell schleichen sich unbemerkt Fehler in die Lauftechnik ein, die zu körperlichen Beschwerden führen. Spiraldynamik® bietet die ideale Gebrauchsanweisung für anatomisch richtiges Laufen – vom Laufanfänger bis zum Profi.

Weitere Infos auf medical-running.com

Tipp: Ich empfehle euch, das gebundene Buch in Print-Form zu kaufen, um bestmöglich von den Tabellen und Bildern zu profitieren.

Erfahre mehr über das Buch in meinem Beitrag Medical Running: motiviert und gesund laufen.


Matthias Kamber Der vergiftete Sport

Der vergiftete Sport

Siege und Niederlagen im Kampf gegen Doping

Matthias Kamber, Benjamin Steffen
orell füssli Verlag, April 2020

Wenige Experten in Antidoping sind gefragter als Matthias Kamber. Dreißig Jahre hat er dem Kampf gegen Doping im Sport gewidmet. Er war Teil des Europarat-Expertengremiums, das 1988 das erste international bindende Abkommen zur Dopingbekämpfung erarbeitete. Zusammen mit der UCI (Internationaler Radsportverband) war er Wegbereiter in der Entwicklung des biologischen Blutpasses und mit Antidoping Schweiz maßgeblich an der Verurteilung des Radstars Jan Ullrich beteiligt.

Das Buch gibt einen fundierten Einblick in die wichtigsten Etappen der Dopingbekämpfung. Mit ausgewählten Experten aus Journalismus, Analytik, Justiz und Investigation werden wegweisende Dopingfälle neu aufgearbeitet, ihr Einsatz für einen sauberen Sport beleuchtet und über Macht und Ohnmacht gesprochen.

Entstanden ist ein differenziertes Bild über den Kampf gegen Doping, über die verschiedenen darin involvierten Institutionen und Organisationen, ihre Möglichkeiten und Limiten sowie dringend benötigte Anpassungen.

Erfahre mehr über das Buch in meinem Beitrag Der vergiftete Sport – Berichte aus der Welt der Dopingbekämpfung.


Sport- und Bewegungstherapie bei seelischen Erkrankungen

Sport- und Bewegungstherapie bei seelischen Erkrankungen

Forschungsstand und Praxisempfehlungen

Karl-Jürgen Bär, Valentin Z. Markser
Klett-Cotta, 2018

Walken, Joggen und Radfahren für die Seele?

Jeder weiß: Sport hält den Körper gesund. Immer mehr Studien zeigen jetzt, dass regelmäßige körperliche Aktivität auch bei psychischen Erkrankungen helfen kann.

Aber oft fehlt es bislang an verlässlichem Wissen über die krankheitsspezifischen Anwendungsmöglichkeiten und Grenzen der systematischen Bewegung.

Dieses Buch schließt hier erstmals eine Lücke: Denn obwohl Sport- und Bewegungstherapien bereits in fast allen psychiatrischen Einrichtungen eingesetzt werden, wird diese Behandlungsmethode in der fachärztlichen psychiatrischen Weiterbildung bisher noch nicht vermittelt und in psychiatrischen Lehrbüchern kaum beschrieben.

Die Autoren zeigen auf der Grundlage evidenzbasierten Wissens auf, wann eine klare Indikation für Sport- und Bewegungstherapie bei der Behandlung seelischer Erkrankungen vorliegt. Zudem geben sie wertvolle Anregungen sowohl zur Prävention als auch zur notwendigen interdisziplinären Forschung. Die psychiatrischen Diagnosegruppen stehen im Fokus, sodass Empfehlungen für die Praxis abgeleitet werden können – empfehlenswert vor allem für Psychiater und ärztliche und psychologische Psychotherapeuten.

Sehr interessantes Werk, aber auch mit viel Fachbegriffen. Startet man mit diesem Wissen ins Buch, so passt es wunderbar – es lohnt sich auf jeden Fall.