Tagged: training

Laufen Winter Dunkelheit Wald Reh

Leuchtende Augen im dunklen Wald

Kürzer werden die Tage nun nicht mehr. Es ist der 21. Dezember, kurz vor Weihnachten und die Dunkelheit ist grad lang und vor allem schaurig dunkel. Wegen den nassen Wegen und des bedeckten Himmels herrscht speziell im Wald völlige Schwärze. Als mich dann heute Abend plötzlich vier Leuchtpunkte mitten aus dem Wald anstarrten, war das ganz speziell. Ich starrte zurück und dank meiner Stirnlampe erschienen zu den beiden Leuchtpunktpaaren auch die Körper der dazugehörigen Rehe. Einmal mehr ein wunderschönes Lauferlebnis.

Laufen Winter Schnee Eis

Eiskalt + Schneeweiss = Wintergenusslauf

Temperatur = minus 8 Grad. Farbbild = weiss und helles grau mit Tendenz zu blau. Laufgefühl = hochgradiger Genuss!

So schön kann ein eiskalter Winterlauf sein. Viele fragen sich jedoch, ob man bei solch kalten Temperaturen überhaupt noch Laufen soll. Ich finde JA, klar. Doch sollte man dabei unbedingt ein paar Sachen beachten, damit ein solcher Winterlauf auch wirklich zu einem Genuss wird.

Laufen Herbst Pfannenstiel Greifensee

Zum Wochenstart hoch zum Pfannenstiel

Was wäre ein Plan, ohne spontanes reagieren? Langweilig? Manchmal ja. So hatte ich heute einen groben Plan, wo mich mein Langer Montagslauf so ungefähr hinbringen wird. Start und Ziel passten, doch an gewisse Zwischenziele hätte ich vorab nicht gedacht – so stand ich dann auf dem Weg von Pfaffhausen runter an den Greifensee plötzlich auf dem Pfannenstiel. Anstatt 160 Höhenmeter tiefer also 260 Meter höher. Und dann? Ja, dann ging es runter!

Laufen 2022 Langer Lauf

2022 km im 2022 – und das Laufvergnügen geht weiter

Mit einer Punktlandung in Lauf Nummer 132 des laufenden Jahres erreichte ich anderthalb Monate vor Jahresende exakt 2’022 Kilometer – also just die aktuelle Jahreszahl. So viel wie noch nie, so genau wie noch selten. Und das Beste daran? Das Laufvergnügen geht 2022 noch rund 45 Tage weiter. Es folgen also noch einige Läufe – kurze, lange, schnelle, gemütliche, anstrengende, steile und von nun an auch eher kühle.

Laufen Zürich Uetliberg Albis

Runter in die Stadt, rauf zum Uetliberg und rüber zur Albispasshöhe

Was war das für ein cooler, langer und anstrengender Lauf zum Wochenstart! Der Start lag daheim auf 600 Meter, der tiefste Punkt in der Stadt Zürich auf 400 Meter, der Höchste kurz vor dem Ziel auf 900 Meter und das Ziel dann schliesslich auf 800 Meter bei der Albispasshöhe, von wo es mit Postauto, Zug, Tram und Bus wieder zurück nach Hause ging.

Es war die erste von zwei Etappen, welche mich über die Albiskette zwischen dem Uetliberg und Sihlbrugg bringt. Die Pflicht ist nun getan, was demnächst folgt ist die Kür vom heutigen Ziel bis Sihlbrugg. Aber geniessen wir erst nochmals den heutigen sehr schönen Lauf – mit etwas Text und einigen Bildern.

Laufen Regen Intervall

Nasskaltschnelle Intervallrunden

Der Sommer war heiss und trocken, der Herbst beginnt kühl und nass. Kein Grund für faule Ausreden, was das Laufen anbelangt. Bei teils strömendem Regen mit Wind von allen Seiten, lief ich heute ein paar schnelle Runden auf der Rundbahn. Es war nass! Es war kühl! Es war schnell! Und es war geil!

Laufen Pfannenstiel Greifensee

Aus Intervall mach Dauerlauf mach Langer Lauf

Montag: Intervall geplant, Dauerlauf gelaufen, Intervall verschoben auf Dienstag.
Dienstag: Intervall geplant, Langer Lauf gelaufen, Intervall gestrichen.
Donnerstag: Langer Lauf geplant, Dauerlauf gelaufen.

Alles voll im Griff also, was meinen Trainingsplan und die Umsetzung betrifft. Denn: Spass haben alle drei Läufe gemacht.

Wald Tobel Stadt Zürich

Durch Wald und Tobel der Stadt Zürich

Laufen in der Stadt Zürich? Ganz ohne Häuserkluft, Abgasgeruch und Strassenquerungsmarathon? Na klar! Nichts einfacher als das! Liegt die Stadt doch inmitten wunderschöner Natur – sieht man mal vom stark überbauten Stadtkern ab. Auf der einen Seite der Uetliberg, auf der anderen der Zürichberg – und noch vieles mehr.

Mein heimisches Laufgebiet liegt entlang dem Pfannenstiel zwischen Zürichberg und Forch. Dieses Jahr reicht es dank meinem Aufenthalt in Oetwil am See gar bis zum Lützelsee in Hombrechtikon. Also los! Ab in die traumhafte Natur der Stadt Zürich.

Laufen Winter sagt Adieu

Der Winter sagt Adieu

Der Winter kam zurück, um nun endgültig Adieu zu sagen. So schön das prächtige Weiss nochmals war, so ist es jetzt einfach Zeit für einen farbenfrohen Frühling. Und ja, auch wärmere Temperaturen. Die langen Laufkleider dürfen nun definitiv im Kleiderschrank ganz hinten verschwinden und den kurzen Hosen und Shirts in Griffweite Platz machen. So läuft es nun, wenn es nach mir läuft – aber Hauptsache, es läuft.

Laufen Frühling Winter 2022

Gelegenheit macht Läufe

Die Temperaturen sprechen zwar noch für den Winter, doch das Wetter ganz allgemein ist aktuell schlicht traumhaft frühlingshaft. Das passt, schliesslich sind wir zurück aus den Skiferien in Engelberg, haben die Olympiasiegerin Michelle Gisin empfangen und somit bleibt nur eines – das Wetter mit wunderbaren Läufen geniessen!