Trainingsplan und Lauftagebuch

Es gibt unzählige Arten und Tools, wie man ein Lauftagebuch führen und wie man nach einem Trainingsplan laufen kann. Eine Laufuhr unterstützt dabei, die Daten des Laufes zu erfassen. In die meisten Online-Tools können diese dann automatisch hochgeladen werden und schon hat man seine Läufe beieinander. Erstellt man an gleicher Stätte auch noch einen Trainingsplan, so lässt sich alles miteinander abgleichen.

All dies hat sich bei mir Schritt für Schritt entwickelt und ich probierte immer mal wieder was neues aus. Heute verwende ich einen Mix aus Excel (weil ich es habe), Endomondo (inklusive Trainingsplan) sowie Runalyze (weil es noch cool ist).


Microsoft Excel Logo

Excel

Irgendwann im Jahre 2006 fing ich an, meine Läufe in einer Excel-Tabelle einzutragen. Und bis heute hörte ich einfach nicht damit auf. Es kamen nicht nur mehr Läufe, sondern vor allem auch diverseste Auswertungsmöglichkeiten und Diagramme hinzu. Sie ist halt einfach historisch gewachsen und bietet mir genau das, was ich möchte. Einfach, weil ich es tun kann.


Endomondo Logo

Endomondo

Der Dienst Endomondo begleitet mich ebenfalls schon eine rechte Weile. So ungefähr 2012 habe ich erstmals das Smartphone zum Laufen mitgenommen und meine Strecke mit der Endomondo-App aufgezeichnet. Auch als ich 2015 meine erste (und nachwievor aktuelle) Laufuhr kaufte, behielt ich Endomondo aktiv und lade seither die Läufe automatisiert hoch.

Im Herbst 2018 gönnte ich mir dann erstmals das Upgrade zum Premium-Account, damit ich die Laufpläne von Endomondo nutzen kann. So habe ich nun meinen Plan sowie die tatsächlich gelaufenen Trainings an einem Ort und dies zu einem relativ günstigen Preis von knapp 30$ pro Jahr.

Einige Artikel zum Thema auf Quer durch den Alltag:


Runalyze Logo

Runalyze

Runalyze ist ein sehr umfangreiches online-Tool, von welchem ich bei weitem nicht alle Funktionen nutze. Aber ich finde es einfach noch cool gemacht und lade meine Läufe jeweils auch dort hoch. Von Zeit zu Zeit spiele ich dann mal wieder mit all den Funktionalitäten. Einfach, weil es Spass macht.


Running Coach Logo

Running.COACH

Mit dem Laufplan von Running.COACH lief ich zwischen Herbst 2016 und 2018. Es ist ein sehr gutes Tool und die Trainingspläne können individuell an seine Bedürfnisse angepasst werden. Das ganze hat aber auch seinen Preis, was es mir mit der Zeit schlicht nicht mehr Wert war. Dazu müsste ich strikter und disziplinierter gemäss dem Plan trainieren.

Einige Artikel zum Thema auf Quer durch den Alltag: